Medienfreiheit

Youth Media Award 2011: 7. März - 1. August

Die Medien spielen in unserer demokratischen Gesellschaft eine wichtige Rolle, sie schaffen eine Verbindung zwischen den Regierungen und den Menschen, die sie regieren. Die Medien ermöglichen es uns, die Institutionen und Körperschaften, auf denen unsere Gesellschaft basiert, aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

Medienfreiheit ist kein selbstverständliches Gut. Nach Angaben des International News Safety Institute (INSI) kamen in den vergangenen zehn Jahren 1 100 Journalisten und Medienmitarbeiter bei der Ausübung ihres Berufs ums Leben. In manchen Staaten versuchen die Regierungen immer noch, die Medien zu kontrollieren. Durch Medienkonzentration, die es den Dachgesellschaften ermöglicht, die Kontrolle über verschiedene Presseorgane zu erlangen, geht die Informationsvielfalt verloren. Andererseits hat der Aufstieg des Internets als neues Medium die Grenzen dessen, was gesagt und veröffentlicht werden kann, erweitert.

1950 wurde die Freiheit der Meinungsäußerung in Artikel 10 der Europäischen Konvention der Menschenrechte verankert. Seitdem hat der Europarat eine Vielzahl von Konventionen und Normen über die Medienfreiheit, das Urheberrecht, den Zugang zu offiziellen Dokumenten und die Kommunikation über das Internet verabschiedet. Ohne das Recht auf freie Meinungsäußerung könnten die Medien ihre Funktion nicht erfüllen.

Zeigen Sie uns die wichtige Rolle der Freiheit für Ihren Beruf, indem Sie uns Fotos, Sprachaufnahmen, Videos oder Texte einsenden, die uns Ihre Interpretation von Artikel 10 zeigen, der besagt:

„Jede Person hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Dieses Recht schließt die Meinungsfreiheit und die Freiheit ein, Informationen und Ideen ohne behördliche Eingriffe und ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen zu empfangen und weiterzugeben…“

Ihre Beiträge sollten positive und/oder negative Aspekte der Medienfreiheit im Europa des 21. Jahrhunderts illustrieren. Der Wettbewerb startet am 7. März, Einsendeschluss ist der 1. August 2011. Die Gewinner werden kurz nach dem Einsendeschluss bekannt gegeben und ihren Preis bei der Sitzung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates im Oktober 2011 in Straßburg überreicht bekommen.

Der Wettbewerbsbeitrag kann auf der dafür eingerichtete Website youthmedia.eu hochgeladen werden.

Preise

  • 1. Preis: €1000 und eine Einladung zur Teilnahme an der Sitzung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates im Oktober 2011.
  • 2. Preis: Adobe software package