Medien

Generalsekretär

Jagland verurteilt Lukaschenkos Weigerung zur Begnadigung der beiden wegen des U-Bahn-Anschlags zum Tode verurteilten Männer

15/03/2012

„Weißrussland ist das einzige Land in Europa, das noch Menschen hinrichtet“
Jagland verurteilt Lukaschenkos Weigerung zur Begnadigung der beiden wegen des U-Bahn-Anschlags zum Tode verurteilten Männer
Generalsekretär Thorbjørn Jagland 

Straßburg, 15.03.2012 – Der Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagland, hat heute die Entscheidung Präsident Lukaschenkos verurteilt, Dmitry Konovalov und Vladislav Kovalyov nicht zu begnadigen. Gegen die beiden Männer war wegen des Anschlags auf die Minsker U-Bahn im November 2011 die Todesstrafe verhängt worden.
 
„Weißrussland ist das einzige Land in Europa, das noch Menschen hinrichtet. Durch die Missachtung grundlegender Menschenrechte und demokratischer Standards isoliert die weißrussische Regierung das Land und seine Bevölkerung zunehmend vom Rest der Welt“, sagte Jagland.

 

Siehe auch: Parlamentarische Versammlung: Letzter Antrag auf Begnadigung von Dmitry Konovalov und Vladislav Kovalev

 
 
Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT)
16/10/2014
Schlagzeilen
Antifolterkomitee des Europarates: seit 2011 „keine Verbesserung“ der Haftbedingungen in griechischen Gefängnissen
 
Europäische Kommission für die Wirksamkeit der Justiz (CEPEJ)
16/10/2014
Schlagzeilen
Generalrat der spanischen Anwaltschaft vom Europarat mit dem Preis „Kristallwaage der Justiz 2014“ ausgezeichnet
 
 

Weitere News

Pressemitteilungen

Termine