Medien

Menschenrechtskommissar

Verteidiger der Menschenrechte in Weißrussland brauchen Unterstützung

12/02/2013

Verteidiger der Menschenrechte in Weißrussland brauchen Unterstützung
Nils Muižnieks 

Straßburg, 12.02.2013 – Weißrussland ist nicht Mitglied des Europarates und sollte nicht einmal als Beitrittskandidat betrachtet werden, bevor das Land nicht alle aus politischen Gründen inhaftierte Menschenrechtsverteidiger und oppositionelle Aktivisten freigelassen, die Todesstrafe abgeschafft und weitreichende demokratische Reformen durchgeführt hat, so Nils Muižnieks, Menschenrechtskommissar des Europarates, in seinem neuesten Menschenrechtskommentar, der heute veröffentlicht wurde.
 

„Weißrussland unterliegt derzeit nicht der Gerichtsbarkeit des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und wird auch nicht in den Länderberichten der meisten Monitoring-Mechanismen und meines Büros bewertet. Der Europarat und seine Mitgliedsstaaten müssen jedoch trotzdem ein reges Interessen an Weißrussland haben und Maßnahmen unterlassen, welche den weißrussischen Verteidigern der Menschenrechte schaden können, sowie versuchen, die Menschenrechte in diesem Land zu unterstützen.“ (weiter...)
 

 
 
Generalsekretär
23/04/2014
Schlagzeilen
Generalsekretär Jagland: ein wichtiger Schritt für den Schutz der Frauenrechte in Europa
Generalsekretär Jagland 
Istanbul-Konvention kann in Kraft treten
Menschenrechtskommissar des Europarates
23/04/2014
Schlagzeilen
Zustand der Meinungs-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit in Aserbaidschan verschlechtert
Der Menschenrechtskommissar des Europarates, Nils Muižnieks 
Der Menschenrechtskommissar veröffentlicht seine Beobachtungen zur Menschenrechtslage in dem Land
 

Weitere News

Pressemitteilungen

Termine