Medien

GRETA

Gruppe gegen Menschenhandel fordert Portugal zur Verbesserung der Hilfe für die Opfer auf

12/02/2013

Gruppe gegen Menschenhandel fordert Portugal zur Verbesserung der Hilfe für die Opfer auf
 

Straßburg, 12.02.2013 - Die Expertengruppe des Europarates gegen Menschenhandel (GRETA) hat die portugiesischen Behörden heute aufgefordert, die Hilfe für die Opfer von Menschenhandel zu verbessern und ihnen eine angemessene und sichere Unterkunft zur Verfügung zu stellen. 
 

In ihrem ersten Bericht über Portugal, der heute veröffentlicht wurde, erkennt GRETA an, dass Portugal wichtige Schritte zur Verhütung und Bekämpfung von Menschenhandel in die Wege geleitet hat, fordert die Behörden jedoch auch nachdrücklich auf, weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Identifizierung der Opfer und zur Verfolgung der Menschenhändler zu ergreifen.


GRETA bringt ihre Sorge über die geringe Zahl von Verurteilungen in Fällen von Menschenhandel in Portugal zum Ausdruck und fordert die Behörden auf, Lücken im Ermittlungsverfahren und bei der Präsentation von Fällen vor Gericht ausfindig zu machen, damit diese Straftaten wirksam untersucht und strafrechtlich verfolgt werden können.  (weiter...)

 

- Bericht

- Portugal im Europarat

 
 
Parlamentarische Versammlung
30/09/2014
Schlagzeilen
PACE backs plan for a Europe-wide day for victims of hate crime
Anne Brasseur 
Parlamentarische Versammlung
29/09/2014
Schlagzeilen
Anar Mammadli erhält Václav-Havel-Menschenrechtspreis 2014
Anar Mammadli 
 

Weitere News

Pressemitteilungen

Termine