Medien

Europäisches Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe

Anti-Folter-Komitee besucht 2013 zehn Staaten zur Bewertung der Behandlung von Personen, denen die Freiheit entzogen ist

02/01/2013

Anti-Folter-Komitee besucht 2013 zehn Staaten zur Bewertung der Behandlung von Personen, denen die Freiheit entzogen ist
 

Im Rahmen seiner regelmäßigen periodischen Besuche wird das Europäische Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT) 2013 voraussichtlich in den folgenden zehn Staaten die Behandlung von Personen untersuchen, denen die Freiheit entzogen ist: Belgien, Griechenland, Montenegro, Polen, San Marino, Slowakei, Türkei, Ukraine, Ungarn, und Zypern.

Personen, die Informationen über den Entzug der Freiheit in einem dieser Länder haben und der Meinung sind, dass diese Informationen das CPT bei seiner Arbeit unterstützen könnten, werden gebeten, sie dem Komitee mitzuteilen.
 

Des Weiteren organisiert das CPT Ad-hoc-Besuche in Fällen, in denen dies durch die Umstände für notwendig befunden wird.
 

Pressemitteilung

CPT-Webseite

 
 
Generalsekretär
23/04/2014
Schlagzeilen
Generalsekretär Jagland: ein wichtiger Schritt für den Schutz der Frauenrechte in Europa
Generalsekretär Jagland 
Istanbul-Konvention kann in Kraft treten
 

Weitere News

Pressemitteilungen

Termine