Medien

Europarat

Gleiche Rechte für ausländische Inhaftierte und Überfüllung der Haftanstalten: Internationale Konferenz in Rom

19/11/2012

Gleiche Rechte für ausländische Inhaftierte und Überfüllung der Haftanstalten: Internationale Konferenz in Rom
 

Wie können die gleichen Rechte für ausländische und einheimische Inhaftierte gewährleistet werden? Durch welche Normen lässt sich jegliche Diskriminierung verhindern? Wie kann die Überbelegung der Haftanstalten bekämpft werden? Mit diesen Fragen befassen sich Leiter von Haftanstalten und leitende Bewährungshelfer der 47 Mitgliedstaaten des Europarates anlässlich einer internationalen Konferenz in Rom vom 22. bis 24. November.
 

Die Betreuung von ausländischen Inhaftierten stellt die Länder vor Probleme, die je nach Land unterschiedlich ausgeprägt sind. Laut den Statistiken des Europarates von 2010 liegt der Anteil ausländischer Inhaftierter zwischen 0,7 % (in Polen und in Rumänien) und 71,6 % in der Schweiz, wobei Italien mit über 36,6 % einen Mittelwert einnimmt.


Die Teilnehmer werden über Wege diskutieren, wie vor dem Hindergrund der Empfehlung (2012) 12 des Europarates eine bessere Betreuung dieser Inhaftierten erreicht, und ihre Entlassung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft verbessert werden kann.


Die italienische Justizministerin Paola Severino und die Stellvertretende Generalsekretärin des Europarates, Gabriella Battaini-Dragoni, werden die Konferenz eröffnen.  (weiter...)

 

Weitere Informationen

 
 
Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT)
16/10/2014
Schlagzeilen
Antifolterkomitee des Europarates: seit 2011 „keine Verbesserung“ der Haftbedingungen in griechischen Gefängnissen
 
Europäische Kommission für die Wirksamkeit der Justiz (CEPEJ)
16/10/2014
Schlagzeilen
Generalrat der spanischen Anwaltschaft vom Europarat mit dem Preis „Kristallwaage der Justiz 2014“ ausgezeichnet
 
 

Weitere News

Pressemitteilungen

Termine