16. Filmfestival von Sarajevo 2010

Europarat unterstützt Preis für den besten Film

Filmfestival von Sarajevo

Das "Herz von Sarajevo", der Hauptpreis für den besten Film beim diesjährigen Internationalen Filmfestival von Sarajevo, wird zum dritten Mal in Folge vom Europarat gesponsert. Dies ist Teil der Politik des Europarates zur Förderung des europäischen Kunstschaffens. Das Festival, das 1995 auf dem Höhepunkt der Belagerung der bosnischen Hauptstadt zum ersten Mal veranstaltet wurde, hat das Ziel, das regionale Filmschaffen und regionale Autoren zu unterstützen und zu fördern. In diesem Jahr findet das Festival vom 23. bis 31. Juli statt.

Im Rahmen des Festivals werden Kurzfilme und Spielfilme junger Regisseure aus Ost- und Südeuropa gezeigt. Daneben werden auch unabhängige Produktionen vorgeführt. Das Festival ist die professionelle Plattform für die Siebente Kunst in einer Region, in der der Europarat traditionell sehr aktiv ist. Die Problem- und Fragestellungen in den teilnehmenden Filmen decken sich sehr häufig mit den vom Europarat vertretenen Werten. Darüber hinaus wurden zahlreiche teilnehmende Filme von Eurimages, dem Unterstützungsfonds des Europarates für den europäischen Film, kofinanziert.

''Tilva Ros'' wird mit dem vom Europarat gestifteten Hauptpreis ausgezeichnet

Der Film "Tilva Ros" des serbischen Regisseurs Nicola Lezaic wurde mit dem vom Europarat gestifteten Preis für den besten Spielfilm des 16. Filmfestivals in Sarajevo ausgezeichnet. Nicola Lezaic erhielt einen herzförmigen Preis, das 'Herz von Sarajevo', der vom Europarat mit 25 000 Euro dotiert wurde. (weiter..)

Web Content Anzeige

Der Europarat beim Filmfestival in Sarajevo 2010

Dieses Jahr hat der Europarat die Freiheit der Meinungsäußerung mit einer Reihe von Veranstaltungen für die lokale Bevölkerung, darunter Schüler und Studenten, gefördert.

"Free to Be You" - Neuer Film zum Thema Freiheit der Meinungsäußerung

Free to Be you

Der Film des Europarates zum Thema Freiheit der Meinungsäußerung "Free to Be You" wurde erstmals auf dem Filmfestival in Sarajevo vorgestellt. Gezeigt wird er im Vorfeld jeder Filmvorführung des Festivals.

Frühere Ausgaben