News

Alle News

Fokus

Konferenz zur Europäischen Sozialcharta


Europa wird von den Bürgern als weit entfernt von ihren Alltagssorgen wahrgenommen. Um wieder an Anziehungskraft zu gewinnen, muss es sich auf die Grundwerte stützen, die das Herz des europäischen Einigungsgedankens bilden, und besonders auf die Europäische Sozialcharta, die am 18. Oktober 1961 in Turin gezeichnet wurde.

Dieser Vertrag – eine echte europäische Sozialverfassung – muss an erster Stelle stehen, will Europa die Unterstützung der Bürger und das Engagement der Staaten für die Werte Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Achtung der Menschenrechte wiedererlangen.

Vor diesem Hintergrund und im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Italiens organisieren die italienische Regierung, der Europarat und die Stadt Turin am 17. und 18. Oktober 2014 im Turiner Teatro Regio eine Konferenz auf hoher Ebene zur Europäischen Sozialcharta. (weiter...)

News

Multimedia

Neue Konvention tritt in Kraft

 


Straßburg, 01.08.2014 – „Heute tritt die Konvention des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (auch bekannt als Istanbul-Konvention) in den Ländern, die sie ratifiziert haben, in Kraft“, erklärt Generalsekretär Thorbjørn Jagland und ruft weitere Mitgliedsstaaten auf, die Konvention zu ratifizieren. Sie ist der erste rechtlich bindende Normenkomplex zur Bekämpfung von jeder Form von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt auf internationaler Ebene.

Verträge des Europarates

Termine